Eh kloa! Van der Bellen.

Oi biad gfrog, amoi gsog. Und aftn kennt’s mi bucklkraxn. weil ich möcht, dass österreich so g’mütlich bleibt, wie es ist. ein land, in dem wir mit „jo“, „eh“ und „eigentlich“ soviele abstufungen für wahlweise „ja“/“nein“/“vielleicht“ haben wie die eskimos unterschiedliche worte für „schnee“ haben. ein land, in dem man sachverhalte bis in den geistigen…

wladimir wladimirowitsch, gerüchtefürst

»im gegenzug wissen die, die ihm helfen, nichts über ihn: sie wissen nur, was er tut. vielleicht ist er in einer art genauso wie vevoda: ein mann, dessen körperliche präsenz nicht greifbar ist, doch dessen einfluss in der welt – auf grenzen und rohstoffe genauso wie auf leiden und hoffnung – sehr wohl greifbar ist….

sunday morning

live the full life of the mind, exhilarated by new ideas, intoxicated by the romance of the unusual. – ernest hemingway

codex seraphinianus ({8-{>

codex der attribute schön. seltsam. absurd. eigenartig. skuril. wunderlich. an attributen mangelt es wahrlich nicht, wenn es um das „seltsamste buch der welt“ – den »codex seraphinianus« des italienischen architekten und industriedesigners luigi serafini – geht. egal wie man es nun beschreiben möchte, der ungebrochenen faszination, die von serafinis buch ausgeht, tut das keinen abbruch. enzyklopädie…